Gerhard Lichtenberger

Ein Skandal zu viel!

Heute hat er also Geburtstag… V2

Ein Kommentar

Heute hat „Er“ also Geburtstag, der Gerhard oder Gerd oder wie auch immer er sich namentlich sehen möchte…

…oder nach dem Motto: wer bin ich und wenn ja, wie viele???

Der  Profi, der ach so pädagogisch ausgebildete Kinderversender!

Wie alt wird er nochmal? 65 Jahre??? Ach egal, darauf kommt es auch nicht an.

Wer wird ihm wohl zum Geburtstag gratulieren?

Die Jugendamtsleiter mit ihren Fachleuten aus den Sachabteilungen, die Förderer aus Politik, Wirtschaft oder kirchlichen Verbänden???

Die Kinder, an denen er so gut verdient hat???

Ok, mit mir, da hat „Er“ jetzt nicht unbedingt gerechnet.

Er hatte gedacht, dass ich sauer auf ihn wäre, denn Er wollte eigentlich, dass ich ihm noch  „on Top“ das Trinkgeld für die Party bezahle.

Echt jetzt, der hat doch glatt versucht bei mir Geld zu pfänden. Man, wie blöd ist das denn?

Und dann noch von einem Konto, wo noch niemals auch nur ein Cent drauf war. Ich wusste gar nicht, dass es da überhaupt mal ein Konto gab.

Mir soll es egal sein, was er für seine Recherche dafür bezahlt hat. Seine Party wird dadurch nicht kleiner ausfallen, bei den Millionen, die er durch 31 Jahre Kinderversendung ins Ausland verdient hat.

Ich habe noch ein Konto.

Ein sogenanntes „P“ Konto. Da kann doch unser „selbstverliebtes Geburtstagskind“ auch mal versuchen zu pfänden. Ok, es gibt da zwar kein Geld, aber eine neue tolle Erfahrung für den Superpädagogen. Er wird die Erfahrung machen, dass „P“ für Pfändungsschutz steht, und nicht für Party.

Es gibt noch zum Glück Menschen, die noch Anstand haben und nicht auf Kosten der Kinder, soviel dreckiges Geld auf ihrem Konto haben wollen.

Echt, wie kann man nur, Geld pfänden wollen, von einem Konto, wo noch niemals ein Cent drauf war.

Wird der nun etwa ein bisschen dusselig oder hat er jegliches Maß und den letzten Rest seines Charakters verloren? Was wohl seine Mutter sagen würde, die wie ich gehört habe, sich als Postbotin krank und dadurch tot gearbeitet hatte.

Hat der Gerd schon vergessen, was im Juli beim Landgericht Bochum passiert ist?

Zur Erinnerung, damals, als er noch etwas jünger war, da hat er mit seinem „tollen“ Anwalt sang und klanglos verloren. Und das bedeutet, dass in diesem Fall nicht der Beklagte die Kosten tragen muss, sondern „Er“ unser Superpädagoge, der heute hier Geburtstag feiert.

Gerne hätte ich auch ein Geburtstagsgeschenk überreicht… aber das Plakat, das mir da vor Augen schwebt, darauf habe ich ja keinen Zugriff…

Dumm gelaufen, so gibt es halt von mir mal kein Geschenk. Aber ich kann ja mal Stefan fragen.

Ja, wir haben im Moment die groteske Situation, dass Stefan dir das Plakat schenken dürfte, ich aber (noch) nicht. Ich muss noch bis zur Verhandlung im Oktober warten. Mein Verfahren wird erst im Oktober verhandelt. Wie wird das Verfahren dann wohl ausgehen? Wir wissen im Moment noch nichts. Ich weiß, es ist eine schwierige Aufgabe für einen ehemaligen Nachhilfelehrer, der dann später auch noch ehemaliger Heimleiter und Profi-Kinderversender wurde. Das ist eine fast unlösbare Aufgabe mit gleich zwei Unbekannten.

Wenn das Landgericht in Bochum feststellt, dass Stefan dieses Plakat hätte verteilen dürfen, wie wird dann wohl das Verfahren beim Landgericht Essen gegen Bernd ausgehen, bei genau demselben Plakat?

Vielleicht hilft ja eine Konstante weiter. Stefan und ich haben denselben Anwalt und  Gerd ist es gewohnt, gegen den zu verlieren. Hoffentlich kommen bei der Feier mindestens 12.000 Euro zusammen, denn das Verfahren in Essen wird wohl nochmals ca. 12.000 Euro kosten, wie schon da Verfahren beim LG Bochum. Und ehrlich, ganz ehrlich, ich gönne dir jeden Cent. 😉

Im Moment gibt es also noch kein Geburtstagsgeschenk von mir… aber vielleicht wird das ja die Geburtstagsüberraschung, von der er wohl immer geträumt hat…

…das ihm in der Nacht vom 11.8. auf dem 12.8.,  die über 250 Kinder im Traum erscheinen, die er ins Ausland verfrachtet hat und diesen somit nicht nur die Kindheit geraubt sondern  auch noch gleich die Zukunft dadurch versaut hat … (häufig ohne Schulausbildung/Schulabschluss/ Berufsausbildung)

…er aber aus dem Leid der Kinder Millionen gescheffelt hat.

Alles gefördert durch Auftragsvergabe von den Jugendämtern.

Amigo go home…war doch mal so ein Slogan!

Versprochen, im Oktober mache ich dann auch eine Party und mein Anwalt und das Landgericht werden dann auch noch nachträglich einen Geburtstagsgruß, in Form einer gesalzenen Rechnung dem Gerhard oder Gerd übersenden. Vielleicht wird die ja sogar noch gepfefferter werden.

Doch nicht nur unser Gerd ist ein Verlierer, sondern besonders auch die armen Kinder, die von den Jugendämtern zu Gerd abgeschoben werden, mit tollen Gutachten versehen und dann von Dir ab in die Pampa geschickt werden . U. a. zu Fachkräften, die ihre Qualifikation nicht zeigen wollen, wegen dem Datenschutz (BRÜLLER). Ja, da muss man erst mal drauf kommen, aber das kann ja unser alter Super-Ego.

Heute ist also dein Geburtstag. Wer wird wohl kommen, wer wird gratulieren? Bestimmt, wie es sich in einer „Bergmannsfamilie“ gehört, die Kinder. Die auch schon so gut eingearbeitet wurden und in der Branche ebenfalls viel Geld verdienen.

Dein SPD-Kumpel Thomas aus den alten Kinderheimzeiten, der heute OB ist, während Gerd noch immer im SPD-Bezirk rumhängt?

Deine Mitarbeiter, die kommen müssen, weil sie von dir bezahlt werden? Die auch, wie Schafe blökend, zur Gerichtsverhandlung antraben durften?

Was ist mit deinen Parteifreunden, kommen die auch, oder ist die Zahl so überschaubar gering geworden, dass du für die mit einem Glas auskommst?

Was ist mit deinen selbständigen Mitarbeitern, die behaupten, dass sie noch Geld zu bekommen hätten, die Kinder betreuen sollen, aber das ohne Geld kaum machen können? Kommen die auch? Es wäre doch mal eine feine Geste, wenn du denen dann gleich mal Bares in die Hand drücken würdest, oder ist das etwa für Anwalts- und Gerichtskosten draufgegangen?

Wer kommt eigentlich von der Presse und berichtet über deine Feier? Kommt der WDR, kommt Monitor und bringt der vielleicht eine Rose mit, vielleicht sogar einen ganzen Bach, eine Rosenbach, und berichten live,  nein eher über Life,  und mal wieder über Kinderhandel?

Kommt PAUL, dieses angeblich „schwererziehbare Kind“, das über Nacht aus einem lukrativen Geschäft in Ungarn herausgerissen wurde und dir einen handfesten Jugendamtsskandal eingehandelt hat? Oder kommt der 62 jährige ungarische Handwerker, mit Pädagogikschein aus der Ukraine, der über Nacht zum 72-jährigen herzkranken Rentner wurde?

Hast du diesen finanziellen Schaden gleich steuerlich absetzen können???

Kommt der Mann, den du als Jugendlicher nach Chile verfrachtest hast, sodass er dort 3 Jahre lang den deutschen Steuerzahler kein Geld mehr gekostet hat, weil der Chilenische Staat für Kost und Verpflegung im Knast aufkommen musste?

Kommen die Kinder, die zur Zeit noch in den Krisengebieten Kirgisistan und Ukraine untergebracht sind auch zur Feier oder sollen die bleiben, wo noch nicht mal der Pfeffer wächst, aber manchmal die Kanonenkugel den Tiefflug üben.

Kommen die Lehrer und Schüler aus der WEB-Schule, die gar keine richtige Schule ist?

Ich sehe, bei dir läuft es wie geschmiert. Ich vermute, dass du zum Geburtstag bestimmt viele Ölkännchen geschenkt bekommst. Bekommt jeder Gast 5000 Euro von dir und deiner Frau, oder nur die SPD? Oder will die das Geld wieder nicht? Vielleicht sind die Spendierhosen auch kleiner geworden, jetzt wo das Jugendamt der Stadt wohl keine Kinder mehr vermitteln will.

Kommt vielleicht der Staatsanwalt, oder wenigstens Post von ihm, vielleicht mit einer netten Anklageschrift? Das wäre doch mal ein wirklich passendes Geschenk zum Geburtstag, ich würde es dir gönnen.

Kommt Frau Renner? Sie hat auch ein Geschenk für dich gekauft. Das kann sie per Eidesstattlicher Versicherung bezeugen, aber dann hat sie es leider wieder weggeworfen. Dumm gelaufen.

Wer bringt denn so noch Geschenke vorbei? Es gibt einige, die würden dir gerne einen großen Misthaufen zum Geburtstag vor deiner Nobelhütte abladen.

Man, wie das wieder stinken würde…

Stefan hat zum Geburtstag eine Demo angemeldet, ob der auch einen Kuchen mitbringt? Vielleicht einen mit Zuckerguss.

Statt „HAPPY BIRTHDAY“ steht dann drauf: „MIT KINDERN KASSE MACHEN“

Damit du deine wertvollen Geschenke nicht gleich alle zu deinem Anwalt bringst, um den zu bezahlen, empfehle ich doch die Einrichtung eines Spendenkontos. Sollte dort mal etwas eingehen, dann könnte man das Geld doch dafür verwenden, um denen zu helfen, die von dir mal Hilfe kriegen sollten, aber bisher nur ausgenutzt wurden.

Ja lieber Gerd, du siehst, wir meinen es wirklich gut mit dir. Also Feier mal ordentlich. Genieße den Tag, zieh dir die Birne voll, und gebe dann noch gleich das Ratsmandat zurück, bist inzwischen eh viel zu alt dafür.

Wie heißt es doch gleich? Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…ach so, man „feiert“ erst die 65. Wie viele Kinder müssen jetzt noch leiden, bis zu Deiner Rente?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Heute hat er also Geburtstag… V2

  1. Pingback: Tag der Kinderhändler, oder Geburtstag? | Beamtendumm

Dieser Blog lebt davon, dass der Leser auch einen Kommentar hinterlässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s