Gerhard Lichtenberger

Ein Skandal zu viel!

Dem Jugendamt Bochum gehört auf die Finger geklopft.

Hinterlasse einen Kommentar

Beamtendumm

Nach dem MONITOR-Beitrag über die Auslandsunterbringung von Kindern wurden solche Fälle des Jugendamtes Bochum um RPA (Rechnungsprüfungsamt) untersucht. Dabei stellte das RPA unter anderem fest:

Die Aktenprüfung zeigte regelmäßig, dass eine Dokumentation im Hinblick auf

  • die Wahl eines bestimmten Anbieters,
  • die damit verbundenen Ziele.
  • den Erfolg der einzelnen Maßnahmen und
  • teilweise die Gründe für die Wahl einer Auslandsmaßnahme

nicht vorlag.

Abgesehen davon, dass dies ein absolutes unprofessionelles Arbeiten bestätigt, zeigt sich auch, dass somit der Willkür bezüglich solcher Maßnahmen Tür und Tor geöffnet sind. Es ist somit keineswegs verwunderlich, dass Fälle, wie der von PAUL, wo eine Auslandsmaßnahme absolut unnötig war, regelmäßig vorkommen können, auch wenn es sich bei PAUL nicht um eine Maßnahme des Jugendamtes Bochum handelte, sondern nur die LIFE-Jugendhilfe aus Bochum, und damit der SPD-Stadtverordnete Gerhard Lichtenberger aus Bochum, beteiligt war, und finanziell davon profitierte.

Ursprünglichen Post anzeigen 211 weitere Wörter

Advertisements

Dieser Blog lebt davon, dass der Leser auch einen Kommentar hinterlässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s