Gerhard Lichtenberger

Ein Skandal zu viel!

KIRGISTAN: Den Hinflug bezahlen wir doch gerne

Hinterlasse einen Kommentar

Im Juli 2016 soll es ja beim Landgericht Bochum das Hauptsacheverfahren in Sachen LICHTENBERGER und STEFAN geben. Nach der Terminierung der Verhandlung ging beim LG Bochum ein Antrag auf Terminverschiebung ein. Der Anwalt von Lichtenberger teilte dem Gericht mit, dass unser SPD-Gerd, der nicht (mehr?) Gerhard heißen will, zum angesetzten Termin in Kirgistan wäre.

Lichtenberger in Kirgistan, das heißt sicherlich nicht, dass der dort Urlaub macht, sondern bedeutet wohl, dass er in dieser Krisenregion noch immer wehrlose Kinder untergebracht hat, oder wieder vor hat dort welche unterzubringen.

Es ist eigentlich erstaunlich, denn das bedeutet dann wohl, dass es noch immer Jugendämter gibt, die aus den zahlreichen Skandalen bezüglich den Auslandsunterbringungen im Allgemeinen, und den zahlreichen Skandalen rund um Lichtenberger im Besonderen nichts gelernt haben. So blind und taub kann man doch wohl nicht sein, dass man besonders die Lichtenberger-Skandale der letzten Jahre nicht mitbekommen hat.

Skandal in Chile.

Skandal in Kirgistan.

Skandal in Spanien

Skandal  in Ungarn. …

Die betreffenden Kinder sind zwar die Hauptleittragenden der Auslandsunterbringungen und der zahlreichen Skandale rund um Lichtenberger, aber immer wurden auch die Jugendämter mit in dieses Skandale gezogen. Jugendämter die vorgeben, dass sie so furchtbar überlastet sind, sollten doch mal überlegen, ob es nicht wesentlich sinnvoller ist nicht ständig in diese Skandale  gezogen zu werden. Die eingesparte Zeit können die Jugendamtsmitarbeiter bestimmt sinnvoller nutzen, zum Wohle unserer Kinder.

Immerhin gibt es ja bereits einige Jugendämter die nicht mehr bereit sind die Dienste von Lichtenberger und seiner LIFE-Jugendhilfe GmbH in Anspruch zu nehmen.

Das Jugendamt Herne hat z.B. bereits vor Jahren erklärt, dass er die Qualitätsanforderungen des JA nicht erfüllt.

Sogar das Jugendamt Bochum, wo Lichtenberger doch SPD-Stadtverordneter ist, hat sich von Lichtenberger und der LIFE-Jugendhilfe GmbH distanziert.

Und 2015 hat der Rhein-Sieg-Kreis ein Kind aus Kirgistan zurückgeholt. Auch diesen Auftrag hat Lichtenberger also verloren.

VERLOREN ist dann auch das passende Stichwort, denn Lichtenberger hat in der Jugendhilfe absolut nichts verloren. Lichtenberger ging es wahrscheinlich noch nie um HILFE, sondern hauptsächlich darum Kasse zu machen. MIT KINDERN KASSE MACHEN, ist daher auch genau die richtige Bezeichnung, die der WDR (DIE STORY und MONITOR) für die Beiträge über Lichtenberger und die LIFE-Jugendhilfe GmbH gewählt hat.

Das Lichtenberger noch immer Kinder in Kirgistan hat, oder neue unterbringen will, ist dabei gleich der nächste Skandal, denn das Auswärtige Amt rät von Reisen in das Krisengebiet ausdrücklich ab.

Gegen Gerhard Lichtenberger, alias Gerd Lichtenberger gibt es mehrere Ermittlungsverfahren. Die STA Bochum und Essen dürften noch immer wegen des Verdachts des Betrug ermitteln. Das macht eine angekündigte Reise nach Kirgistan schon besonders spannend. Sollten die Staatsanwaltschaften vielleicht von einer Fluchtgefahr ausgehen? Eine Untersuchungshaft wäre dann nicht mehr ausschließbar. Ganz ehrlich, wir könnten damit leben.

Ist das vielleicht der Grund, dass beim Landgericht Bochum zunächst die Terminverschiebung wegen der Auslandsreise beantragt wurde, dann aber mitgeteilt wurde, dass die Reise nun doch nicht stattfinden würde?

Schade eigentlich. Wir wollten hier schon zu einer Spendenaktion aufrufen. Eine Spendenaktion für ein Flugticket nach Kirgistan. Natürlich nur Hinflug. Zurück wollen wir ja den SPD-Stadtverordneten aus Bochum bestimmt nicht mehr.

Advertisements

Dieser Blog lebt davon, dass der Leser auch einen Kommentar hinterlässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s