Gerhard Lichtenberger

Ein Skandal zu viel!

Streitwert

Hinterlasse einen Kommentar

Viel Feind viel Ehr!

Unterschätzen sie nicht den Wert dieses Blogs. Wetten, sie raten nicht, was dieser Blog mindestens Wert ist.

Am 9.6.2016 soll es einen Verhandlungstermin beim LG Essen geben. Dabei geht es hauptsächlich um einen Flyer/Plakat, was gar nicht von diesem Blog stammt. Die von dem Kläger/-Anwalt eingereichte Anlage 5 stammt nicht von hier. Weder auf beamtendumm.wordpress.com, noch auf gerhardlichtenberger.wordpress.com wurde die Anlage 5 jemals veröffentlicht.

Auch der Text von Anlage 5 war hier niemals veröffentlicht worden.

ich verschachere eure …

ist und war hier nicht zu finden. Siehe auch google-Suche

https://www.google.de/search?q=ich+verschaere+eure+kinder&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=M4gFV_LvJoPvPfHshrAC#q=ich+verschachere+eure+kinder

Dennoch wird mir wegen diesem Flyer/Plakat/Text die Veröffentlichung des Flyers und des vollständigen Satz untersagt, und eine Schmähkritik unterstellt. Der Kläger/-Anwalt bezeichnet den Streitwert mit 100.000 Euro.

Geil, eine angebliche Veröffentlichung auf beamtendumm.wordpress.com und/oder gerhardlichtenberger.wordpress.com ist also 100.000 Euro wert.

Dem Kläger/-Anwalt gefällt hier noch mehr nicht.

eine neue Art von Kinderschändern

gefällt nicht, und soll verboten werden.

Außerdem verlangt man von mir auch eine Auskunft. Ich bin natürlich gerne bereit, ganz ohne Urteil, diese Auskunft hier und kostenlos zu erteilen.

Ich soll:

vollständige Auskunft über die Anzahl der hergestellten und verteilten Flugblätter zu erteilen.

Auch wenn ich mich wiederhole, ich habe diese Flugblätter weder hergestellt, verteilt oder veröffentlicht, deswegen lautet die Antwort hier eindeutig NULL.

Weiterhin soll ich Auskunft erteilen wer an dem Entwurf, Herstellung und Verteilung des Flugblatts beteiligt war.

Kann es sein, dass man mich hier mit Jesus verwechselt? Woher sollte ich das wissen? Also da auf dem Flugblatt der Schädel von Lichtenberger abgebildet wurde, ist es natürlich nicht völlig auszuschließen, dass der was damit zu tun hat. Vielleicht sollte man den mal fragen.

Die Komik geht noch weiter. Für das nicht veröffentlichte Flugblatt möchte der Skandalburger auch noch gerne ein Schmerzensgeld von mindestens 10.000 Euro.

 

Wenn ich an Lichtenberger denke, dann fallen mir viele, verdammt viele Leute ein, denen ein Schmerzensgeld zustehen könnte, aber bestimmt unserem Skandalburger.

 

 

Advertisements

Dieser Blog lebt davon, dass der Leser auch einen Kommentar hinterlässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s