Gerhard Lichtenberger

Ein Skandal zu viel!

DÜSSELDORF: Ehemaliger Nachhilfelehrer als Sachverständiger im Landtag

2 Kommentare

Am Donnerstag ab 10 Uhr wird man Gerhard Lichtenberger als Sachverständigen im Landtag anhören. Was wird der ehemalige Nachhilfelehrer des Kinderheims dort von sich geben?

Wird er dort sein Fachwissen über Schulmöbel abliefern, oder über seine zahlreichen Skandale bei der Fremdbeelterung und Fremderziehung im Ausland berichten? Über die Vorteile die eine Erziehung außerhalb des deutschen Rechtssystems mit sich bringt?

Bei der Presse soll ein zahlreiches Interesse an dem Auftritt des „Sachverständigen“ vorhanden sein.

Und wie kommt der noch Stadtverordnete nach Düsseldorf? Lässt er sich vielleicht von seiner ehemaligen Nachbarin nach Düsseldorf fahren, die auch so bereitwillig bereit war eine eidesstattliche Versicherung für ihn abzugeben, und mir auch noch eine Freundschaftsanfrage geschickt hatte?

Was machen in der Zwischenzeit seine Mitarbeiter? Müssen die vielleicht am Landgericht, dem Rathaus oder der Fußgängerzone rumlungern, damit sie es nicht verpassen, wenn ich dort morgen vielleicht wieder einen Redebeitrag halte?

Bei den zahlreichen Videos die die angeblich von mir gemacht haben wollen, dürften die ja kaum noch Zeit für was anderes haben.

Und wer war da noch die Frau, die heute im Auftrag von ihrem Chef geschickt wurde, und dann die Polizei wegen nichts angerufen hatte?

Mir kommen da übrigens gleich 2 Frauen ziemlich bekannt vor.

Advertisements

2 Kommentare zu “DÜSSELDORF: Ehemaliger Nachhilfelehrer als Sachverständiger im Landtag

  1. Ist der Herr Sachverständige vielleicht Jurist ? Wie hatte doch die heutige Polizeichefin von Wuppertal (Frau Rademacher) in der WZ und dem Solinger Tageblatt angeblich gesagt**: „Juristen können alles“ ! Das Lehrbeispiel ist ja in „unseren Volksvertretungen“ und unseren „Rechtsprechungsorganen“ täglich unleugbar zu erleben. Die wohl entscheidenden drei Worte, hat sie wohl weg gelassen. Juristen können (sich) alles (straffrei erlauben). Das trifft vermutlich auch auf fast alle (System-) Sachverständige zu, die sich gegenseitig attestieren, nur korrekt nach gültigen Gesetzen gehandelt haben, sich dann später gegenseitig mit Verdienstorden behängen. Die haben sie ja meist im wahrsten Sinne des Wortes „verdient“. Die Taschen sogar so voll, daß sie ohne zu zögern aus den „Ämtern“ befördert werden, oder u. a. per Auflösungsvertrag ausscheiden, ohne ernsthaft zum Schadensausgleich herangezogen zu werden. In der Regel auch noch ungestraft ! ** Der entsprechende Bericht liegt mir vor !

    Gefällt mir

Dieser Blog lebt davon, dass der Leser auch einen Kommentar hinterlässt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s